BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Konsumkritische Stadtrundgänge

 

KonsUmwelt?! Die BUNDjugend in Dresden

Lärm, Ellenbogen und Stress - in den Läden der Prager Straße einzukaufen ist nicht gerade ein Vergnügen. Dass viele der Geschäfte nicht dafür bekannt sind, ökologische und soziale Standards in Produkion und Vertrieb zu erfüllen, spricht ebenso wenig für einen Einkaufsbummel zwischen Fast-Fashion-Ketten, Elektronikdiscountern und Einkaufszentren. Was sollen wir sonst auch tun? Es ist doch kein Geheimnis, dass es das Unternehmen, das ausschließlich nachhaltig und fair produziert, nicht gibt. Oder?

Im Jahr 2016 haben wir nach Konsumformen gesucht, die Umwelt und Menschen weniger schaden: Gemeinsam mit KonsumGlobal und interessierten Dresdner*innen diskutierten wir während konsumkritischer Stadtrundgänge unsere Ernährungsgewohnheiten, unseren Umgang mit Technik und Kleidung oder unser Müllaufkommen. Neben der Kritik an unserem alltäglichen Konsum, stand die Suche nach Konsumalternativen in Dresden im Vordergrund.

Das klingt nach Dingen, die dir auch Spaßen machen? Dann freuen wir uns, dich bei einem unserer Treffen kennenzulernen - und mit dir zu planen, wie wir und andere Menschen in Zukunft das Gedrängel in der Prager Straße vermeiden. Gemeinsam können wir unsere KonsUmwelt ändern!

Nun finden regelmäßig in Zusammenarbeit mit konsumGLOBAL Dresden Konsumkritische Standrundgänge statt. Eine Führung dauert rund 2 h. An verschiedenen Stationen wird verdeutlicht, wie ich meine eigene Klimabilanz ohne große Entbehrungen verbessern kann.

Im Winter werden keine Konsumkritischen Standrundgänge angeboten, da sich die Gruppe fast die gesamte Zeit unter freiem Himmel aufhält. Wenn die neuen Termine feststehen, findet ihr die hier. Die Führungen werden von der BUNDjugend ehrenamtlich durchgeführt, so dass keine Gebühr erhoben wird. Natürlich sind Spenden willkommen.

BUNDjugend Stadtführung
Konsumkritischer Stadtrundgang 2016

Weitere Aktionen 2016 zum alternativen Konsum

Aber ist "alternativer" Konsum allein überhaupt ausreichend, um den eigenen Ressourcen- und Energieverbrauch klimawirksam zu verringern? Wir nutzten den internationalen Kauf-Nix-Tag, um uns dem Aufruf anzuschließen, während des 26. Novembers nichts zu konsumieren, für das bezahlt werden muss. Wir sammelten Gebrauchtkleidung, die wir auf der Prager Straße an Passant*innen verschenkten. Mit ihnen tauschten wir uns über Produktionsbedingungen in der Kleidungsindustrie und unseren Kleidungskonsum aus. In den folgenden Tagen bereiteten wir gemeinsam mit der Dresdner Greenpeace-Gruppe eine Kleidertauschparty vor. Am zweiten Advent konnten dann bei Punsch und Keksen T-Shirts, Hosen, Pullover und Kleider vertauscht werden. Alle, die ihren alten Kleidungsstücken ein neues Leben schenken wollten, waren willkommen.

22. April 2013

About Change - Klima Leben

Was hat der Klimawandel mit meinem Lebensstil zu tun? Wie kommen Treibhausgase auf meinen Teller? Wieso hat mein neues Smartphone so viele Kohlendioxid-Emissionen in anderen Ländern der Welt verursacht? Wie kann man klimafreundlich verreisen?

Alles begann mit dem vierten BUNDjugend-Workshop “About Change - Klima leben” im April 2013. Dabei entwickelten 13 junge Umweltschützer*innen eine positive Klima-Stadtführung für Dresden. “Der Workshop war die erste Veranstaltung der neu gegründeten BUNDjugend Dresden”, freuten sich die damaligen Gründungsmitglieder Petra, Tabea, Vincent und Frank.

About change ist ein Projekt der BUNDjugend und macht Zusammenhänge zwischen unserer Lebensweise in der sogenannten "ersten Welt" und dem globalen Klimawandel sichtbar. Wir wollen aber nicht nur über Probleme reden, sondern gemeinsam mit anderen Alternativen entwickeln und ausprobieren.

Dazu laden wir ein, dich weiterzubilden und deine eigenen Lebensgewohnheiten experimentell zu verändern. Wir unterstützen dich gern dabei, längerfristig einen eigenen klimaschonenden Lebensstil zu entwickeln und vielleicht auch andere Menschen von ressourcenschonenden und spannenden Alternativen im alltäglichen Leben zu begeistern.

BUNDjugend Workshop
Workshop Stadtklimaführer*in 2013
Quelle: http://dresden.bund.net/bundjugend/konsumkritische_stadtrundgaenge/