Pflegeeinsatz am 20. August und 8. November 2014

Wie auch schon im letzten Jahr haben einige aktive Mitglieder der BUND Regionalgruppe Dresden wieder die Pflegemaßnahmen zur Entwicklung des Steinbruchs „Himmelsbusch“ an der Kottenleite in Radebeul durchgeführt.

Seid dem vergangenem Jahr hat er sich schon gut entwickelt. So konnten wir in diesem Sommer etliche Exemplare der Gelben Skarbiose (Scabiosa ochroleuca) und der Karthäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum) nachweisen. Sogar einige Vorkommen des bedrohten Blutstorchschnabels (Geranium sagnuineum) konnten wir finden. Eine umfassende floristisch-vegetationskundliche Erfassung steht allerdings noch aus, wird aber im nächsten Jahr nachgeholt.

Die BUND Regionalgruppe hat sich deshalb wieder zu zwei Einsätzen (20.8. und 8.11.2014) getroffen.

Bei unserem ersten Einsatz im Spätsommer entfernten wir erst einmal nur im unteren Bereich den Aufwuchs von Brombeere und Waldrebe (welche hier sehr hartnäckig wachsen) um diese zurückzudrängen und eine Ausmagerung des Bodens zu erzielen. Gerade trockene und nährstoffarme Standorte sind Rückzugsgebiet vieler seltener Pflanzen. Wenn möglich werden wir diese Maßnahme im nächsten Jahr noch ein bis zweimal während des Sommers wiederholen müssen, um hier einen wirklichen Erfolg verzeichnen zu können.

Unser zweiter Einsatz fand bei strahlendem Herbstwetter in Mitten von bunten Farben statt. Sogar jetzt noch waren wir begeistert von dem was hier noch alles blühte. Einige blühende Exemplare des Frühlings-Fingerkrauts (Potentilla tabernaemontani) warfen Fragen auf, denn diese Pflanze blüht eigentlich im zeitigen Frühjahr (März-April). Jetzt, nachdem die Vegetationsphase der Pflanzen dem Ende zugeht, konnten wir auch die schon wieder sehr kräftig nachgewachsenen Robinien und Eichen entfernen. Dies ist nötig um diese trockenwarmen offenen Standorte, welche historisch durch die Nutzung entstanden sind, zu entwickeln und zu erhalten.  

Dank vieler Helfer konnten wir auch diese Maßnahme wieder erfolgreich abschließen und haben somit einmal mehr dazu beigetragen wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu sichern und somit unseren Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt geleistet. Deshalb werden wir auch im nächsten Jahr wieder Pflegeinsätze und sicher auch wieder eine Exkursion starten und laden dazu schon Heute herzlich ein. Die genauen Termine stehen dann wieder auf unserer Homepage und natürlich laden wir unsere Mitglieder und Interessenten auch wieder persönlich ein.

 

Text: Ramona Hodam
Fotos: Ramona Hodam, Daniela Simova



Ihre Spende hilft.

Suche