Baumscheibenmahd am 21. Juli 2016

Am 21. Juli trafen sich Aktive des BUND Dresden zur Baumscheibenmahd in Radebeul. Mit Handsenden wurde zunächst der Bewuchs in unmittelbarer Stammnähe entfernt, um den Baum bei der anschließenden Mahd mit der Motorsense nicht zu beschädigen. Das Schnittgut wurde am Zugang zur Wiese gesammelt und wird anschließend von der Stadt Radebeul abgeholt.

Um einen optimalen Wuchs der Obstbäume der Streuobstwiese in Radebeul-Zitzschewig zu gewährleisten werden Regelmäßig die Baumscheiben gemäht. In einem Umkreis von etwa einem Meter um den Baumstamm wird durch die Mahd verhindert, dass dem Baum durch Wiesenpflanzen Nährstoffe und Wasser entzogen werden. Bei älteren Bäumen, die unter Anderem durch ihre große, schattenwerfende Krone und kräftigere Baumwurzel den Wuchs weiterer Wiesenpflanzen in unmittelbarer Baumnähe verhindern, ist diese Maßnahme nicht mehr notwendig.

 

 



Ihre Spende hilft.

Suche