Pflegeeinsatz Streuobstwiese Radebeul

24.05. und 03.06.2014

Einige Mitglieder der BUND-RG Dresden trafen sich am Samstag 24.05.2014 zu einem weiteren Pflegeeinsatz auf unserer Streuobstwiese in Radebeul. Die Wiese hat sich prächtig entwickelt und einige Bäume tragen sogar schon die ersten Früchte. Nach dem wir im Februar schon den Erziehungsschnitt durchgeführt hatten, ging es nun um das Mähen der Baum-scheiben, was auch diesmal wieder von Hand geschah.

Baumscheibenpflege

Als Baumscheibe bezeichnet man die Fläche, ca. zwei Quadratmeter, die sich um das untere Ende des Baumstammes befindet. Diese Fläche ist gärtnerisch und pflegerisch eine besondere Fläche, auf der sich durch den Nährstoffentzug der Baumwurzel und durch die Beschattung der Krone nur spärliche Vegetation entwickeln kann, besonders bei älteren Bäumen. Da dieser Bereich weder umgegraben noch gehackt werden kann, um die Wurzeln nicht zu beschädigen, bleibt hier nur das Mähen von Hand oder nach vorherigem Baumschutz das Mähen mit der Motorsense. Diese Maßnahme ist besonders bei noch jungen Obstbäumen wichtig, da sie noch keine große Schattenwerfende Krone tragen, die den Aufwuchs von Wiesenpflanzen eindämmt. Weiterhin soll mit dieser Maßnahme auch das Ansiedeln von Wühlmäusen eingedämmt werden.

Die Teilnehmer trafen sich gegen 10:00 Uhr auf der Wiese. Nach einer kurzen Einweisung durch Ramona Hodam, Leiterin des AK Stadtnatur, und anfänglichen kleinen Problemen mit der Technik ging es dann zügig voran. Mit Grasscheren und einer Sichel schnitten wir zunächst das Gras in unmittelbarer Nähe des Stammes. So konnten wir dann den restlichen Bereich um den Baum herum problemlos mit der Motorsense mähen ohne den Stamm zu verletzen. Anschließend haben wir dann das Schnittgut an die Straße transportiert von wo es die Stadt Radebeul dann wie vereinbart entsorgen kann. Leider haben wir an diesem Tag nicht alles schaffen können, da ein heftiges Unwetter aufzog und wir diese Maßnahme gerade noch rechtzeitig abbrechen konnten. Deshalb trafen wir uns dann noch einmal am 03.06.2014 um auch die restlichen Bäume zu bearbeiten. Die Teilnehmer konnten an diesen beiden Tagen wieder neues und interessantes  über die extensive Pflege erfahren. Am zweiten Tag konnten wir sogar eine neue Mitstreiterin in unseren Reihen begrüßen.

Weitere Pflegemaßnahmen sowie auch die Ernte werden in diesem Jahr noch folgen, genau Informationen finden Sie, wie immer auf unserer Termindatenbank. Neue Mitstreiter und Naturbegeisterte sind immer herzlich willkommen.



Ihre Spende hilft.

Suche