Zechengrund im Mittleren Erzgebirge

Als ein mehrjähriges Projekt  pflegt der BUND-Dresden drei Bergwiesen in Zechengrund im Mittleren Erzgebirge. Ziel der Pflegemaßnahmen ist es, die wertvollen Bereiche wie Zwischenmoor und Tarant-Riedmoore bzw. Quellfluren vom weiteren Zuwachsen mit Gehölz zu schützen. Das Projekt befasst sich auch mit Bildungsaktivitäten wie Sensenkursen, fachlich geführten Erkundungen zu historischen Landnutzungsmethoden und Exkursionen ins Naturschutzgebiet Zechengrund und Umgebung.

Das Gebiet hat eine lange und interessante Geschichte – wo ehemals Bergbauern ihr Vieh weideten, entstanden wertvolle Wiesen und Moore, die, auf Grund der ehemaligen Nutzung einen hohen Naturwert als Kulturlandschaft haben. Typisch für die Region ist auch die hohe Anzahl von Kaltzeitzeugen in Tier- und Pflanzenwelt wie z.B. das Quirl-Weidenröschen. Auch bietet der Zechengrund Lebensraum für viele stark bedrohte Pflanzarten wie Arnika, Blauer Tarant (auf dem Bild), Feuerlilie und Klaffender Eisenhut.

Um diese reiche botanische Vielfalt und die wertvollen Biotope zu erhalten, organisiert die BUND RG Dresden jeden Sommer mehrtägige Pflegeeinsätze. Das Pflegecamp natURsprung richtet sich besonders an Jugendliche von 16 - 27 Jahren.

Auch im Sommer 2016 fand das natURsprung-Camp statt. Weitere Informationen gibt es hier.


Erfahrungsberichte der Pflegeeinsätze der vergangenen Jahre:

·         Bildungs- und Pflegecamp natURsprung 2015 im Zechengrund

·         Pflegeeinsatz im Zechengrund im Sommer 2014

Pflegeeinsatz im Zechengrund 2013, zusammen mit BUNDjugend Leipzig

 




Ihre Spende hilft.

Suche