BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Gesichter des BUND

Gottfried Mann

Heute stellen wir Gottfried Mann vor. Er ist langjähriges Mitglied des BUND (1990) und seit 2007 Vorstandsmitglied in Dresden. Er ist auf Demos immer ganz vorn mit dabei und engagiert sich für den praktischen Naturschutz.

1. Welches globale Problem beschäftigt dich am meisten?
Der Klimawandel, der die Lebenssituation der Menschen durch zunehmende Extreme besonders dort verschärft, wo es schon sehr trocken ist oder Überschwemmungen und Überflutungen von Küsten zunehmen werden. In der gemäßigten Zone wird es uns ja auch weiterhin verhältnismäßig gut gehen...

2. Was war der Auslöser für dich, dich in einem Umweltverband zu engagieren?

Ich bin als Schüler im Erzgebirge in die praktische Naturschutzarbeit mitgenommen worden, kenne den Zechengrund und die Hermannsdorfer Wiesen von Naturschutzeinsätzen um 1965 - 1989.

3. Was bedeutet für dich persönlich Natur? Gibt es ein besonderes Naturerlebnis, was dich beeindruckt hat?
Ich möchte die Natur bewahren, für den Menschen.  Ja, die unendliche Vielfalt.

4. Was würdest du in Dresden verändern?
Die Stadt muss sich den Bedürfnissen der Menschen anpassen, nicht dem Götzen Auto.

5. Wie tankst du deinen Akku auf? Wie erholst du dich? Wie verbringst du Zeit an der frischen Luft am liebsten?
Ich urlaube gern im eigenen Land, besonders an der Ostseeküste, in Nationalparkregionen Darß und Rügen. In Dresden nutze ich die Elbwiesen zu Spaziergängen.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und dein Engagement!

Quelle: http://dresden.bund.net/ueber_uns/gesichter_des_bund/gottfried_mann/