Planspiel: "Die Zukunft fossiler Energien"

Die Energiewende ist in aller Munde. Warum es dennoch so schwierig ist, die Nutzung von Kohle und Co. von heute auf morgen abzuschaffen und welche politischen und wirtschaftlichen Hürden überwunden werden müssen, erfahren die Schüler*innen während unseres Planspiels am eigenen Leib.

Wie fühlt es sich an, in der Haut des Wirtschaftsministers oder der eines Energiekonzernvertreters zu stecken? Wie agieren Aktivisten oder Betroffene und wie lassen sich Verhandlungen führen, um den Ausstieg aus den Fossilen ohne faule Kompromisse zu schaffen? Wird es zu einer Einigung kommen?

Im Lauf des Spiels vertreten die Schüler*innen sechs Akteure, die maßgeblich in die Braunkohlediskussion involviert sind. Ziel des Planspiels ist es, einen Beschluss über den Braunkohleausstieg zu fassen. Dabei müssen sie sich mit wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Fragestellungen auseinandersetzen, die eng mit dem Braunkohleabbau verzahnt sind. 

Die Moderation und das Material des Planspiels werden vom BUND Dresden gestellt. Dabei entstehen keine Honorarkosten.

Für Anfragen und weitere Informationen wenden Sie sich gerne an bund.dresden@bund.net



3. Langer Tag der StadtNatur am 20./21.05.2017

Mehr StadtNatur! So wars 2016. Anmeldung für 2017 bitte hier.

Download (PDF)

Der Ernährungssektor wird zwischen wenigen Konzernen aufgeteilt. Aspekte dabei: Klima- und Umweltschäden und globale Ungerechtigkeit. Lesen Sie mehr dieser Studie.